FSS logo

Jahrgangsstufe 8 in der Handwerkskammer

Wie jedes Jahr haben auch jetzt im November alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 8 in einem zweiwöchigen Praktikum die Handwerkskammer in Frankfurt besucht.
Für jeweils zweieinhalb Tage schaute jeder einmal rein in die Bereiche Anlagenistallateur/in, Friseur/in, Elektrotechnik und Zweiradmechatroniker/in.
„Diese Zeit hier ist total spannend – mal was anderes als immer nur Schule“, war die einstimmige Meinung der Achtklässler. Sie genossen das praktische Arbeiten und auch gerade das Ausprobieren unterschiedlicher Berufsfelder.
Erste praktische Übungen im Bereich Elektrotechnik konnten die Schüler im Anlegen von einfachen Brett- und Gittermontagen machen. Sie schalteten Steckdosen auf und legten Lichtquellen mit Schaltern an.
„Durch diese praktischen Übungen können die Schüler herausfinden, ob sie Talent oder Spaß an dem Handwerk haben“, erklärt Jörg Sawetzki, der die Lehrgangsverwaltung der Handwerkskammer Frankfurt leitet. Er ist auch zuständig für die überbetriebliche Lehrgangsunterweisung und weiß, welche Voraussetzung zu welchem Handwerk gehören. „Gerade in dieser Zeit sind Handwerker sehr gefragt“, erläutert Sawetzki. Und er freut sich immer, wenn er junge Talente und den Schülerinnen und Schülern entdecken kann.
Seit 2011 ist die Friedrich-Stoltze-Schule eine der ersten Schulen, die mit der Handwerkskammer zusammenarbeitet und ihren Schülerinnen und Schülern diese Praxis-Erfahrung ermöglicht. „Darauf sind wir auch sehr stolz“, erläutert Katrin Sellger, die stellvertretende Schulleiterin. „Die Schüler zeigen immer wieder Stärken, die im Unterricht so nicht zur Geltung kommen.“

1737
1736
1732
1730
1728
1720
1713
1711
1707
1706

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.